Am Samstag, 31. Oktober:

Blieskastel wird wieder zur Halloween-Hochburg

Die Straßen sind so voll wie am Altstadtfest oder am Fastnachtsumzug, in der Blieskasteler Altstadt wimmelt es an diesem Abend von kleinen Hexen, Zombies und Gruselfiguren, deren Anlaufstationen die Geschäfte sind. „Süßes oder es gibt Saures“ verlangen die Kinder lautstark und erhalten dafür widerstandslos kleine Naschereien. Das Programm am Halloweentag startet mit Rummelboozeschnitzen, Kinderschminken und Geisterstunde und Gruselführungen für Kinder durch die Stadt. Um 18:30 Uhr startet der Hexenumzug mit Stockpuppen am Rathaus, der dann durch die Altstadt zieht. Gegen 20:30 Uhr folgen am Schlangenbrunnen Prämierung von Rummelboozen und anschließend  die Feuershow zum Abschluss.

Natürlich werden wieder lebende Schaufensterpuppen die Besucher „erschrecken“, Hexen toben mit lautem Trommelwirbel durch die Altstadtstraßen, Gastronomie und Versorgungsstände in der gesamten Altstadt sorgen dafür, dass dabei niemand Hunger oder Durst leiden muss.

Für die Veranstaltung wird die Altstadt von Blieskastel großräumig abgesperrt, der Paradeplatz wird bereits ab morgens gesperrt sein, einzelne Straßen nachmittags ab 15 Uhr. Weiterhin werden Halteverbote in den Altstadt-Straßen angeordnet. Die Absperrungen werden von Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr kontrolliert. Die Besucher werden gebeten, die Parkplätze in der Bahnhofstraße, der Florianstraße und am Freizeitzentrum Bliesaue in Anspruch zu nehmen.

Der Verein Stadtmarketing hat zur Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung  die Firma Mosaik-Event unter der Leitung von Herrn Mathias Schwartz beauftragt. Natürlich sind alle Veranstaltungen im Rahmen des Halloween-Events eintrittsfrei.

Halloween Foto Fredi Brabänder

 

Halloween2 Foto Fredi Brabänder